Wolfgang Hohl und Daniel Fischbacher

Dokumentation über das Schuldbetreibungs- und Konkursrecht

mit über 380 A4-Seiten – Ausgabe 2014

 

Das Schuldbetreibungs- und Konkursrecht als ein Kerngebiet der wirtschaftlich orientierten Rechtskunde hat in der Wirtschaftswelt eine zentrale Bedeutung erlangt und bildet heute im Lehrbereich eine Basisgrundlage jeder höheren beruflichen Weiterausbildung. Dennoch geniesst das Schuldbetreibungs- und Konkursrecht – wie das Verfahrensrecht im allgemeinen – den Ruf, nüchtern und spröde zu sein. Angesichts dieser wenig schmeichelhaften Ausgangslage ist es ein umso schwereres Unterfangen, diese Materie demjenigen Personenkreis, sei es dem Juristen sei es dem Praktiker, welcher mit dem SchKG in der Praxis in Berührung kommt, beliebt zu machen.

 

Mit der Dokumentation über das Schuldbetreibungs- und Konkursrecht ist den Verfassern, die Dank ihrer jahrzehntelangen praktischen Tätigkeit und Erfahrung an der "Front" aus dem Vollen schöpfen konnten, gelungen, ein Beispiel gegen die Anschauungslosigkeit des SchKG-Unterrichts zu verfassen. Dieser Erfolg ist umso wertvoller, als es bisher im sowohl quantitativ als auch qualitativ bedeutsamen Bereich zwischen kaufmännischer Grundausbildung und dem universitären Spezialistendenken an einer geeigneten, leicht fassbaren Einführung in die praktischen Probleme des Schuldbetreibungs- und Konkursrechtes fehlte, und das vorliegende Lehrmittel somit diese "klaffende" Lücke in pädagogisch angenehmer Art und Weise schliessen kann.

 

Bei der Verfassung des Lehrmittels wurde nämlich speziell darauf geachtet, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen notwendigem Grundlagenwissen und dem praxisbezogenen Teil zu schaffen. Hilfreich beim Grundlagenteil ist dabei, dass dieser nicht nur durch wertvolle schematische Darstellungen der einzelnen Verfahrensabläufe im Schuldbetreibungs- und Konkursrecht veranschaulicht wird, sondern auch andere "Knacknüsse" wie Fristen oder mit dem Schuldbetreibungs- und Konkursrecht im Zusammenhang stehende Straftatbestände in übersichtlicher und leicht verständlicher Art und Weise dargestellt werden. Für den Praktiker und im konkreten Fall Rechtssuchenden dürfte überdies die Übersicht der wesentlichen Formulare, mit welchen er im Zuge des bürokratischen Verfahrens unweigerlich in Berührung kommt, bald zur Unentbehrlichkeit gereichen. Die Testfragen inklusive der entsprechenden Antworten erlauben es schliesslich dem Lernenden, selbst zu prüfen, ob er den erarbeiteten Stoff beherrscht.

 

Aufbau der Dokumentation

 

Grundzüge des Schuldbetreibungs-und Konkursrechtes

 

Schematische Darstellung der einzelnen Verfahrensabläufe im Betreibungs- und Konkursrecht

  • ergänzt mit den wesentlichsten Grundzügen des Schuldbetreibungs- und Konkursrechts
  • vermittelt rasch und anschaulich einen Überblick über die einzelnen Verfahren
  • eignet sich für Prüfungsvorbereitungen

 

Alle wesentlichen Formulare der Verfahren (als Musterbeispiele)

  • Einleitungsverfahren
  • Pfändungs- und Verwertungsverfahren
  • Pfandverwertungsverfahren
  • Arrest- und Retentionsverfahren
  • Konkursformulare

 

Fragen zum Betreibungs- und Konkursrecht

  • dargestellt in einfachen Sachverhalten
  • gegliedert nach den einzelnen Titeln des Schuldbetreibungs- und Konkursgesetzes
  • sowie Lösungen zu den Fragen

 

Anhang 1 bis 3

  • Arten von Gerichtsverfahren im Betreibungsrecht
  • Fristentabelle
  • Strafbestimmungen

 

NEU:

Kurzinformationen zu bedeutenden Gesetzesänderungen und deren Auswirkungen auf das SchKG, nämlich:

  • Änderung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Erwachenenschutz, Personenrecht und Kindesrecht)
  • Änderungen im Sachenrecht (ZGB) bezüglich Register-Schuldbrief und weitere Änderungen
  • Änderung des Nachlassverfahrens (Sarnierungsverfahren nach Art. 293 bis 336 SchKG)
  • Versteigerungen nach SchKG über das Internet, eine Vision?

  

oder im Buchhandel

ISBN: 3-9521476-0-5

CHF 94.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1